Arealentwicklung

Areal: Lebendiges Ecosystem

Standort des Park Ost ist der Campus Lerchenfeld, der drei Kilometer von der Innenstadt St.Gallen entfernt liegt. Die Wahl des Campus Lerchenfeld als Hauptstandort für den Park Ost ergibt sich aus der optimalen Konstellation folgender Umstände:

  • Unmittelbare Nähe zur technologischen Forschung mit internationaler Exzellenz (Empa)
  • Ostschweizer Fachhochschule, Universität und Kantonsspital im städtischen Umfeld
  • zentrale, gut erschlossene Lage: vom Zentrum St.Gallens innert acht Minuten mit zwei Buslinien erschlossen, Autobahnzufahrt in vier Minuten Fahrdistanz
  • vorhandene Entwicklungsreserven im Gebäudebestand und baureife Grundstücke

Auf dem Campus Lerchenfeld, in direkter Nachbarschaft zur Empa St.Gallen, befindet sich eine einzigartige Liegenschaft. Dort hat sich auf einer Nutzfläche von 35'000m2 seit zehn Jahren eine Gemeinschaft von Start-ups, KMU und technologisch orientierten Unternehmen entwickelt. Dort ist auch der Standort des «Startfeld» (Startup-Incubator). Eine Besonderheit ist der Medien-Cluster rund um den Tagblatt Newsroom im gleichen Gebäude. Insgesamt umfasst der Campus Lerchenfeld heute 700 Arbeitsplätze. Im Stadtquartier sind alle Infrastrukturen für den täglichen Bedarf vorhanden und die Lebensqualität ist hoch.

Nordansicht des Tagblatt-Gebäudes, in dem das Startup-/KMU- und Medien Ecosystem ansässig ist

ERWEITERUNG UND WACHSTUM

Auf dem Campus Lerchenfeld sind Reserven von rund 9'000 m2 Gewerbe-/Industriebauland vorhanden. Dadurch steht ein baureifes Entwicklungspotenzial für annähernd 18'000m2 Nutzflächen zur Verfügung. Gemäss einer vorliegenden Projektstudie zur Erweiterung des Park Ost können in einem Sondernutzungsplan sogar über 20'000m2 repräsentative Nutzflächen neu geschaffen werden. Eine von drei Erweiterungsetappen befindet sich bereits in der Detailplanung, womit ein Baustart bereits im Jahr 2022 möglich ist. Kurzfristig ist bereits die Aufstockung einer bestehenden Liegenschaft in der Realisation.

Der Campus Buchs (Website https://www.campusbuchs.ch), wo die Fachhochschule Ostschweiz und das Forschungs- und Innovationszentrum Rheintal (RhySearch) ansässig sind, ist als Aussenstandort des Park Ost definiert. Der Campus Buchs ist ausserdem attraktiv aufgrund von 8'000m2 Industriebaulandreserven mit dem Konzept "Zentrum Präzisionsindustrie Alpenrheintal", dem kantonalen Berufs- und Weiterbildungszentrum, einer International School sowie einem Campus-Motel (im Bewilligungsverfahren).

"Piazza" als zentraler Treffpunkt des Startfelds mit innovativer Arbeitsumgebung

MIETEN UND ANSIEDELN

Die verfügbaren Flächen eignen sich bestens für Reinräume und Labors, aber auch für Fertigungsprozesse mit industriellen Anforderungen. Ein Grossteil der verfügbaren Räumlichkeiten erhält viel Tageslicht und ist intern gut erschlossen, womit sie sich optimal für Nutzungen wie Büros, Sitzungszimmer, Veranstaltungsräume etc. eignen. Die vom «Startfeld» bewirtschafteten Räumlichkeiten wie zwei Veranstaltungsräume, Sitzungszimmer, Treffpunkte, ein Makerspace und ein Co-Working-Space stehen zur Verfügung. Im obersten Geschoss ist eine öffentlich zugängliche Kantine vorhanden; diverse Optionen für Verpflegung und Erholung ergänzen das Angebot. Die Plug and Play-Nutzung von Infrastrukturen oder der Mieterausbau sind möglich.

Im Stadtgebiet St.Gallen sind gewerbliche Baulandreserven von mindestens 270'000 m2 vorhanden, die attraktive Ansiedlungsmöglichkeiten für Unternehmen rund um den Park Ost darstellen.

miVital AG eingemietet im Startfeld Innovationszentrum.
Campus Buchs

Übersichtsplan

Campus Buchs
Innovationspark Ost
Campus Lerchenfeld
Tagblatt Zentralredaktion Ostschweiz
Medien-Plaza
MycoSolutions AG
Tagblatt-Gebäude